Wandern Sie mit mir ...

MIT - aber auch OHNE Hund in der wunderschönen fränkischen Schweiz...

Seit 2015 wohne ich nun mit meinen beiden Hunden hier in Muggendorf im Wiesenttal und genieße dieses wunderbare Wanderwegenetz.

Seit 2017 biete ich nun auch für Gruppen, Einzelpersonen und Hundeschulen geführte Hundewanderungen und Spaziergänge an.

Meine Wanderungen haben weniger einen sportlichen Charakter.

Sie bieten Ihnen viel mehr eine gute Balance aus Bewegung, aber eben auch Ruhe, Achtsamkeit und Gemütlichkeit.

Wir lassen uns Zeit, um die Einzigartigkeit, Schönheit und Vielfältigkeit der kraftvollen Natur im Wiesenttal zu genießen und in uns aufnehmen zu können.

Anstrengend genug wird es durch die verschiedenen Aufstiege von ganz alleine ;-)


Einige BeispielTouren mit bis zu drei Stunden ca. 10 KM:

Ausgangspunkt - Parkplatz an der Kanuanlegestelle

Muggendorf - Trainmeusel (Trainmeuseler Brunnen) - Neideck Grotte  - Burgruine Neideck - Muggendorf

Muggendorf - Druidenhain (Wohlmannsgesees) - an der Wiesent entlang - Muggendorf

Muggendorf - langes Tal Streitberg - Brunhildenstein - Rosenmüllerhöhle - Muggendorf

Muggendorf - durch den Schluchtwald (Zwecklersgraben) - Muggendorf

Termine je nach Ausschreibung --> Kalender


PREISE:

Wanderungen bis zu drei Stunden - ca. 10 KM

Gruppe ab 10 Menschen oder Hunde :

5,-- Euro pro Mitwanderer - egal wieviele Beine ;-)

z.B. 1 Person mit 2 Hunden = 15,-- Euro oder 2 Personen mit 1 Hund = 15,-- Euro

Unter 10 Menschen oder Hunde:

50,00 Euro werden durch die Anzahl der Mitwanderer geteilt.


Wanderungen über drei Stunden - ca. 15 KM

zum Beispiel:

Muggendorf - Ruine Neideck - Birkenreuth - Zuckerhut - Trainmeusel - Frauenstein - Muggendorf

Muggendorf - Quackenschloß - Adlerstein - Versturzhöhle Riesenburg  -Einkehr in der Kuchenmühle - durchs Aufseßtal zurück - Muggendorf

Termine und Preise je nach Ausschreibung --> Kalender

Teilnahmebedingungen:

- Ihr Hund ist sozialverträglich - Wenn Sie Sich nicht ganz sicher sind, sprechen Sie mich einfach an (0171/644 87 92)

- Hunde, die sich noch fremd sind, dürfen an der Leine keinen Kontakt haben - da hier oft Missverständisse in der Kommunikation auftreten.

- Ihr Hund ist gesund und ausgewachsen.

- Die Verantwortung für ihren Hund und sein Handeln übernehmen alleine Sie.